Tag des Waldes am Brombachsee

Am 21. März 2021, dem offiziellen „Tag des Waldes“ wurde unter enormen Corona Einschränkungen seitens der Bürgerinitiative „Seenland-in-Bürgerhand“ zusammen mit dem Bund Naturschutz, Kreisverband Weißenburg-Gunzenhausen trotzdem eine „feierliche Pflanz-Zeremonie“ im kleinen Kreis vollzogen.

Seit das Thema Muna-Langlau in der Öffentlichkeit ist, wandern immer mehr Bürger und Naturinteressierte entlang des Zaunes rund um das Klimawald Areal. So kamen gestern im Lauf des Nachmittags spontan sehr viele Wanderer und Interessierte vorbei und haben sich dort die Transparente und Bäumchen im notwendigen Abstand angesehen.

Als Zeichen „Pro Wald“ an diesem Tage wurde von Prof. Dr. Hussendörfer (siehe Bild) höchstpersönlich ein wilder Apfel- und Birnenbaum auf privatem Grund unmitelbar vor der Muna gespendet und gepflanzt.

Bemerkenswert dabei ist, dass nun zum ersten Mal und zu unserer Überraschung auch Schulkinder sich mit dem Thema beschäftigen und schöne Bilder gemalt haben (siehe Kollage im Anhang).

Außerdem: Pünktlich zum „Tag des Waldes“ haben wir auch die 33.000 Online-Petitionsunterschriften erreicht – es geht also weiter.